Ökumenische FriedensDekade 2021

Reichweite Frieden

Der blaue Planet liegt unter einem Netz von Flugbahnen. Weiße Friedenstauben sind in alle Richtungen unterwegs. Ihnen ist kein Weg zu weit, selbst unwirtliche Gegenden wie die Arktis und die Antarktis liegen auf ihrer Bahn. 

Im Weltkugel-Logo der Friedensdekade 2021 steckt das Bild eines universalen Friedens: einerseits als Aufgabe und Ziel für die Weltgemeinschaft und für unsere eine Erde, und andererseits als Zeichen für Gottes uraltes Versprechen eines neuen Himmels und einer neuen Erde.
Gottes Friedensreich liegt vor uns, und doch ist seine Wirklichkeit schon jetzt zu spüren! Denn Gottes Friede braucht immer Hände und Füße, Herzen und Verstand von Menschen, die sich in ihrem Engagement für Frieden, Gerechtigkeit und den Schutz der Schöpfung nicht beirren lassen. Wo sie dafür arbeiten, das Leben friedlicher und gerechter, solidarisch und zukunftsfähig zu machen, sind sie auf Gottes Spuren unterwegs. Solche Friedensarbeit, die Gerechtigkeit und Frieden in einer unlösbaren Beziehung versteht, ist eine Daueraufgabe. Sie lebt davon, dass sich Menschen und Verhältnisse durch sie verändern. Sie ist ein dynamischer Prozess, der langen Atem braucht und in der Regel nicht spektakulär daherkommt. Auf diesem Wege ist die Ökumenische FriedensDekade ein Knotenpunkt: zehn Tage des Nachdenkens, des Austauschs und der Ermutigung. (…) 

Die kirchliche Friedensarbeit kann mit Methoden der gewaltfreien Konfliktbearbeitung dazu beitragen. Sie bietet an Fähigkeiten einzuüben, um in einer immer vielfältigeren Gesellschaft friedlich, tolerant und achtsam miteinander zu leben. Dass ihre Angebote auch Menschen erreichen, die in den Kirchen nicht zu Hause sind, die einen anderen oder keinen Glauben haben, zeigt ihre Dialogfähigkeit und ihre Bedeutung für die Zivilgesellschaft. (…) 

Der blaue Planet unter dem Flugbahnennetz der Friedenstauben ist ein gutes Symbol auch für die gegenwärtige Ökumene. Diese ist Institution, Struktur und Bewegung zugleich. Gerechtigkeit, Frieden und sichtbare Einheit sind ihre Ziele. Die ökumenische FriedensDekade trägt Jahr für Jahr verlässlich dazu bei, dass wir auf diesem Weg gemeinsam vorankommen. Herzlichen Dank!

von Christine Busch (Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)

(auszugsweise entnommen der Handreichung der AGDF zur Ökumenischen FriedensDekade 2021)

 

„Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen machen und ihre Spieße zu Sicheln. Es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen.“ Micha 4.3

Seit über 40 Jahren engagiert sich die Ökumenische FriedensDekade für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung. Auch im Jahr 2021 will die FriedensDekade einen Beitrag zur Vertiefung des christlichen Friedenszeugnisses leisten und zur friedenspolitischen Willensbildung in Kirchen, Gemeinden und Gesellschaft beitragen.

Wir laden Sie daher ganz herzlich zur diesjährigen Friedenswoche ein!

Andachten FriedensDekade 2021

Es gibt keine Termine.

termine-e.de